Zwar liegt die Con schon wieder über eine Woche zurück, aber so ein kleiner Bericht kann trotzdem nie schaden. ^^

Für uns bei TWS heisst Connichi leider nicht ein Wochenende mit Fun und Entspannung, sondern Stress und Arbeit. Das ging schon am Mittwoch los, als die Artbooks kamen – uneingeschweisst! Also schnell Hilfe gerufen und bis in die Nacht Artbooks eingetütet und wieder eingepackt.

Am Donnerstag in der Früh dann den Transporter voll geladen mit all den guten Sachen und langsam Richtung Kassel gegurkt. Ging eigentlich ganz gut, bis zum Stau auf der A7 vor Fulda. Es dauerte eine ganze Stunde, bis ich überhaupt bei der Baustelle war. *seufz* Damit war natürlich der Aufbaunachmittag mehr oder weniger erledigt. Bis ich dann an der Halle in Kassel war, war’s dann doch Abends. Hab aber immerhin noch Tische, Regale und einen Teil der Mangas geschafft, bis mir plötzlich das Licht ausgemacht wurde! Da stand ich, mitten in einem stockdunklen Raum, mit einer Hand voll Mangas, und hab nix mehr gesehen! *lach*  Habe aber trotzdem noch meinen Kram zusammenräumen können und bin dann ab ins Hotel.

Am Freitag natürlich wieder früh angerückt, um den restlichen Aufbau zu erledigen. Bis zum Einlass war ich dann doch weitgehendest fertig. In der Zwischenzeit kamen auch die Kolleginnen von Cursed Publishings an, dessen Auto einen Motorschaden hatte, und deshalb nur noch ganz, ganz vorsichtig bewegt werden durfte. >.<

Und so sahen die Stände dann zur Zeit des Einlasses am Freitag aus:

Stand Connichi 09 Stand

1. The Wild Side

Stand Connichi 09 Cursed 2. Cursed Publishings

3. Natürlich hat das neue Artbook den Hauptplatz an unserem Stand erhalten.

Stand Connichi 09 Artbook

4. Am Samstag und am Sonntag stand dann auch Zombiesmile zum Signieren und ConHon reinzeichnen zur Verfügung. Unter den tollen Postern war sie definitiv nicht zu übersehen – ausser, wenn sie mal wieder total von Fans umzingelt war! ^___^

Stand Connichi 09 Miki

Ganz ungewohnt, und neu für uns, waren die Interviews, welche die Redakteure von AnimaniA und Kibo.FM freundlicherweise mit uns gemacht haben! Danke für die Gelegenheit und die Geduld!

Sonntag Abend dann natürlich der hektische Abbau, alles wieder in den Transporter reinquetschen, und zurück zum Hotel.  Am Montag, nach reichlichem und ruhigem Frühstück, dann wieder die lange Rückfahrt ins Allgäu.

Wie immer kam uns die Con viel zu kurz vor. Da hat man den riesigen Stress vorher – und dann ist alles superschnell und plötzlich vorbei!

Aber wie immer hat es total Spass gemacht! Vielen Dank an alle Kunden und Kundinnen und Interessierte! Kommt wieder, wir freuen uns auf Euch!