Sie hatten ihr Debut auf der Animuc – die neuen Merchandiseartikel von Cursed Side!

So schnell konnten wir gar nicht schauen, wie Kissen und Tassen weg waren! Hat uns natürlich total begeistert und freut uns besonders auch für die Zeicherinnen, welche wieder ganz tolle Motive geliefert hatten.

Besonders begehrt waren die Kissen und Tassen von Yaichi-san. Die waren innerhalb der ersten paar Minuten komplett ausverkauft. Das Kissen wird nachproduziert, die Tassen leider nicht – waren eine limitierte Auflage. ^^

Ich hab mir natürlich sofort die Tasse von Mulle und das Kissen von Ponpoko unter den Nagel gerissen. ^__^

Weitere Tassenmotive wurden von Oldschoolgirl („Pflaster„) und Miyu („Neko“) gestaltet.

Ein besonders schönes Kissen, welches ein wenig vom ‚üblichen‘ Programm abweicht, wurde von Muhsaft gestaltet.

Wer auf der Animuc noch nicht zum Zuge kam, der kann sein Glück auf der Hanami versuchen.  Denn dort wird Cursed Side natürlich auch wieder mit einem Stand vertreten sein. 🙂

Da die Doujinshis vom Produkt her eher kurzlebig sind – das heißt, sie werden nicht nachgekauft, da sie nur in ganz kleiner, limitierter Auflage erschienen sind – wird diese Produktlinie aus dem Shop ausgegliedert. Zu finden sind die Doujinshis jetzt in einem eigenen Verkaufsblog. Die Preis sind zwar in $ (was sie für deutsche Kunden günstiger macht…) und die Texte auf Englisch, aber das wichtige ist ja leicht ersichtlich. Wenn es Fragen gibt, dann einfach posten – man muss dafür kein eigenes Journal haben – und wir kümmern uns darum. 🙂

Doujinshis

(von „doujin“ – „gleiche Person“ und „shi“ – ein Zusammenzug von „zasshi“, was „Magazin“ bedeutet – also Magazine die von/für Personen gleichen Interesses gemacht sind)

Jeder hat sie schon mal gesehen, davon gehört, vielleicht sogar auf einer Convention in der Hand gehabt, oder ist schön länger eifriger Sammler. Und doch führen diese wunderbaren Produkte ein wenig ein Schattendasein auf dem Markt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Dieses kommende Wochenende – vom 10.-11. April 2010 – wird Cursed Side mit einem Stand auf der Animuc vertreten sein.

Dabei haben wir einige unserer Zeichnerinnen, von denen Ihr Euch gerne Autogramme oder einen Eintrag ins ConHon abholen könnt. Außerdem unsere neuesten Merchandiseprodukte:

– Tassen

und

– Kissen

Wir freuen uns schon auf Euren Besuch bei uns am Stand! 🙂

Zur Feier des 10. Geburtstages von YaoiCon wurde ein besonderer Gast geladen: Yamane Ayano, die Zeichnerin von Viewfinder! Wer also für Ende Oktober noch keine Reisepläne hat, der sollte einen Besuch in San Francisco erwägen.

Alle näheren Infos findet man hier.

An diesem Freitag, den 19. März, entscheidet die Japanische Regierung über ein neues Gesetz, das die sexuelle Darstellung in Mangas und Animes neu regulieren soll.

Zentraler Inhalt der neuen Regelung ist die Einschränkung der Darstellung von „nichtexistenden Minderjährigen“ in sexueller oder sexuell anmutender Form. Dabei ist die Bezeichnung „nichtexistente Minderjährige“ nicht weiter definiert und erlaubt somit eine sehr schwammige Interpretation der neuen Regelung.

Mehrere berühmte Mangaka, darunter Tetsuya Chiba („Ashita no Joe“) trafen am Montag, den 16. März, in Tokyo ein, um vor einem Regierungsausschuss ihre Sorge und Ablehnung dieser neuen Regelung kundzutun.

Machiko Satonaka meinte zu dieser Regelung: „sie [die Regelung] betrifft die Rede- und Ausdrucksfreiheit und ist offen für unterschiedliche Auslegungen“. Ausserdem meinte sie, sie sei „erschüttert, dass die Regierung überhaupt Comic-Charaktere regulieren möchte, obwohl niemand dabei zu schaden kommt.“

UNTERSCHRIFTENAKTION
(zwar auf Japanisch – eine kleine bildliche Anleitung (auf Englisch) findet man hier: Teil 1 und Teil 2)

Japan Today Artikel

Englische Übersetzung eines Blogartikels von Yoshitoshi ABe

Artikel auf AnimeNewsNetwork

Noch mehr (englische) Info

Blog der Mangaka zum Thema

ITMedia Newsartikel

@wiki Artikel

Um sein zehnjähriges Bestehen gebührend zu feiern, hat EMA die bekannte Mangaka Makoto Tateno zur Leipziger Buchmesse als Ehrengast eingeladen! Die Autorin und Zeichnerin von so bekannten Mangas wie Yellow wird sowohl Interviews geben, als auch für Signierstunden zur Verfügung stehen.

Die genauen Signierstunden findet man hier.

Wieder steht ein neuer Teil der neuen Yaoi-Novel-Serie Saihoshi: Redemption auf der Webseite von Yaoiprose zum Kauf bereit!

In Ketten und fast am Ende erreichen Sastre und Yinn das Ziel der Executioners: Die Festung der Guardians! Dort werden sie sofort in das tiefste Verlies geworfen und dürfen sich auf ihre Strafe vorbereiten. Shen, Yinns Bruder und einer der Executioners, nutzt die Chance, seine Wut und sadistische Neigung an seinem Bruder auszulassen…

Wieder mit 3, nur für dieses Kapitel gezeichneten, Illustrationen versehen hält auch dieses Kapitel die Spannung aufrecht. Was wird mit den beiden früheren Guardians passieren? Müssen sie die drei blutigen Monate auf sich nehmen?

Mehr in Kapitel 3 von Saihoshi: Redemption. Erhältlich hier, für $ 2,50 als Download.

Gestern hat der amerikanische Mangaverlag DMP (Digital Manga Publishing) zusammen mit LIBRE Shuppan in seinem Online BLOG bekannt gegeben, dass er die Lizenzen für Ayano Yamanes Viewfinder und Kodaka Kazumas KIZUNA Serien für sich gesichert hat!

Der erste Band von Viewfinder („You are my Loveprize in Viewfinder“) soll schon im Sommer 2010 auf Englisch erscheinen!  Finder wird unter dem JUNE Label von DMP erscheinen und  $ 13.95 kosten. Um die Serie entsprechend zu promoten, hat DMP eine eigene Webseite für Viewfinder eingerichtet. Dort wird man alle relevanten Informationen zeitnah erhalten.

Der erste Band von KIZUNA ist für September 2010 geplant. Da die Auflagen beider Serien nicht sehr groß sein werden empfielt es sich, rechtzeitig eine Vorbestellung (z. B. bei Amazon.com) zu machen!

Della Boynton, dem englischen Gundam Wing und FAKE Fanpublikum auch unter dem Pseudonym ‚Kracken‘ bekannt, hat ihren neuen englischsprachigen Yaoi-Roman „Tapping Darkness“ als EBook veröffentlicht!

Der Roman, welcher die Abenteuer des Großstadtdetektives Ajay bei einem besonders schwierigen Fall verfolgt, hält den Leser von Anfang bis Ende gefangen. Vermisste Personen, ein besonders attraktives Model namens Devon und eine nervende Familie machen Ajay Leben besonders schwer. Doch trotz vielfältiger Gefahren kommen sich Devon und Ajay im Laufe der Geschichte immer näher.

Der Roman ist mit drei schönen Illustrationen der Autorin versehen und kann direkt auf ihrer Homepage bestellt werden: Tapping Darkness.   Das EBook kostet nur $ 4.99 und ist per PayPal bezahlbar.

Titelbild des Yaoi-Romanes Tapping Darkness